Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Mein Name ist Gabriele Giesecke, geboren im Jahr 1954, von Beruf war ich Fallmanagerin im Jobcenter und bin nun Rentnerin. 

Sozial, solidarisch, friedlich, ökölogisch, demokratisch: Nach diesen Grundsätzen habe ich immer meine politische Tätigkeit ausgerichtet, auch im Rat der Stadt. Als Fraktionsvorsitzende beschäftigen mich viele Themen. Schwerpunkte sind die Sozialpolitik, Stadtfinanzen sowie mein Engagement für gleiche Rechte von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte.

Bundesweit gehört Essen zu den Städten mit der größten sozialen Spaltung im Stadtgebiet. Rund 82.000 Menschen leben von Hartz IV und damit unter der Armutsgrenze. In Essen kann einiges getan werden, um die Folgen von Armut ist abzumildern: Von der Bereitstellung zusätzlicher sinnvoller, tariflich entlohnter Arbeitsplätze über gesundheitliche Vorsorge bis zu bezahlbaren kulturellen Angeboten gibt es Handlungsspielraum zur Verbesserung der Lage von Langzeitarbeitslosen. Die Anhebung der Mietobergrenzen ist ebenso überfällig wie ein Sozialpass, der seinen Namen verdient.

Grüne Hauptstadt allein reicht nicht - die Stadt muss mehr tun in Sachen Klimaschutz. Dabei darf der Klimaschutz nicht zu Lasten der "kleinen" Leute gehen. Sie sind nämlich nicht die Hauptverursacher, sondern vor allem Leidtragende: Während wohlhabende Essener*innen in dicken SUVs ihre im  Grünen gelegenen Wohnungen ansteuern, leiden viele in den eng bebauten Stadtteilen, die sich durch die Klimaerwärmung in Sommermonaten zu Brutkästen entwickeln. So sollte die Stadt höhere Mieten für gedämmte Wohnungen bei Sozialleistungsbeziehenden ausgleichen, oder z.B. die Anschaffung energieeffizienter Haushaltsgeräte fördern.

Um im Stadtrat soziale, ökologische und solidarische Akzente setzen zu können, ist die Vernetzung mit fortschrittlichen gesellschaftlichen Bewegungen essentiell. Daher sind alle Mitglieder unserer Fraktion in sehr vielfältigen Bereichen tätig und wir haben immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Essenerinnen und Essener. Nur gemeinsam sind wir stark. 


Fraktionssitzung

DIE LINKE im Rat der Stadt Essen lädt alle Menschen ein, sich für eine solidarische Stadt zu engagieren und sich aktiv an der Fraktionsarbeit zu beteiligen: Jeden Montag um 17:30 Uhr trifft sich die Fraktion im Heinz-Renner-Haus (Severinstr. 1, 45127 Essen). Hier kommen unsere Mandatsträger*innen im Rat, in den Ausschüssen und in den Bezirksvertretungen zusammen, um über aktuelle Themen und mögliche Anfragen und Anträge zu diskutieren. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Im Fraktionsstatut ist die Arbeitsweise der Fraktion geregelt.

Kommunalwahlprogramme