Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Online-Plattform zur Stärkung des örtlichen Einzelhandels

Angesichts der existenziellen Probleme in der Innenstadt und des inhabergeführten Einzelhandels, schlägt die Ratsfraktion Die Linke die Einrichtung einer örtlichen online Einkaufsplattform vor. Sie wird im nächsten Wirtschaftsausschuss am 16. März beantragen, dass EWG und EMG prüfen sollen, ob und wie eine solche Plattform nach dem Motto „online finden, vor Ort bestellen“ realisiert werden kann. Die lokalen Einzelhandelsverbände, die IHK und weitere Akteure sollen dazu mit einbezogen werden.... Weiterlesen


Weiterentwicklung von Veranstaltungsformaten in der Innenstadt hier: "StraßenKunstSommer" als Alternative zur Großveranstaltung "Straßenkunstfestival"

die Fraktion DIE LINKE stellt zu dem o.g. Tagesordnungspunkt folgenden Antrag:  Zur fairen Bezahlung der Künstler:innen sollen keine Aufwandsentschädigungen, sondern Honorare gezahlt werden, die der Empfehlung des Bundesverbandes Freie Darstellende Künste entsprechen. Dazu sollen die Mittel aus der Stiftung zur Pflege der örtlichen Kunst entsprechend aufgestockt werden. Begründung: Auf der 1. Kulturfachtagung wurde die Frage der fairen Bezahlung von Künstler:innen breit diskutiert, unter... Weiterlesen


TOP: Unterstützung der Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW)

die Fraktion DIE LINKE beantragt zu dem o.g. Tagesordnungspunkt folgenden Antrag: Der Rat der Stadt Essen beschließt, dass der Beirat KKW, der eine gesamtstädtische Trägerschaft und Abstimmung der innerstädtischen Akteure sicherstellen soll, um zwei Personen des Kreativquartiers City.Nord erweitert wird: eine Person aus dem Kulturbeirat, die langjährige Erfahrung in der Entwicklung der Kunst- und Kulturwirtschaft mit sich bringt, sowie eine Person aus der freien Kulturszene. Begründung: Se... Weiterlesen


Bezirksvertretungen: Kritik an Geldvergabe berechtigt

Die Linke im Rat teilt die Kritik der Bezirksbürgermeisterin im Bezirk III, Doris Eisenmenger, an der Vergaberegelung für die bezirklichen Mittel. Obwohl die Einwohnerzahlen große Unterschiede aufweisen, erhalten alle Bezirke die gleiche finanzielle Ausstattung von 400.000 Euro. Dabei hat der einwohnerstärkste Bezirk III mit knapp 99.000 fast doppelt so viele Einwohner wie der einwohnerschwächste Bezirk VIII mit rund 51.700 Einwohnern. Dazu der Fraktionsvorsitzende Daniel Kerekeš: „Wir können... Weiterlesen


Künstler:innen fair bezahlen!

Die Linke im Rat der Stadt hat für den kommenden Kulturausschuss einen Antrag gestellt, dass die Künstler:innen, die zum ‚StraßenKunstSommer‘ engagiert werden ein faire Bezahlung erhalten sollen. Dazu die Ratsfrau und Vertreterin im Kulturausschuss Heike Kretschmer: „Auf der 1. Kulturfachtagung wurde die Frage der fairen Bezahlung von Künstler:innen breit diskutiert, unter anderem auch die Frage zur Höhe der Zahlung von Aufwandentschädigungen und Honoraren. Die bisher im Finanzplan angegebenen... Weiterlesen


Bürgerbefragung zu Olympia nicht mehr notwendig

Aus der Olympia-Bewerbung Rhein-Ruhr für 2032 wird nichts. Das IOC tritt mit dem australischen Bewerber Brisbane in den weiteren Bewerbungsprozess. Damit hat die Bewerbung von Rhein-Ruhr kaum noch eine Chance. Heute treffen sich Ministerpräsident Laschet u.a. mit Oberbürgermeister Thomas Kufen und anderen Bürgermeistern aus Rhein-Ruhr, um zu beraten, ob sie zur Bundestagswahl eine Bürgerbefragung zu Olympia 2032 durchführen wollen. Dazu Daniel Kerekeš, Sprecher der Ratsfraktion: „Wir fordern... Weiterlesen


Daniel Kerekeš

Daniel Kerekeš: "Hilfen für Kleinbetriebe und Selbständige"

Ich möchte auch nach der aktuellen Wirtschaftskrise Imbisse und Cafés in meinem Stadtteil. Ich möchte, dass die kleine Buchhandlungen in Essen-Frohnhausen überlebt. Ich möchte Shishabars in der Innenstadt und Friseursalons für einen guten Undercut. Man sieht ja, ich war schon länger nicht beim Friseur. Doch das alles ist in Gefahr. Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Essenerinnen und Essener, lassen sie uns kreativ werden und Existenzen retten! Weiterlesen


Daniel Kerekeš

Daniel Kerekeš: "Brauchen wir eine Graffiti Taskfroce?"

Der Antrag der GrüKo kommt wegen seines Tones ein bisschen wie in einem Law & Order Gewand daher, obwohl viel Richtiges in ihm steht. Und wenn die GrüKo was richtiges tut, kann man das auch benennen, aber er enthält auch vieles, was man anders angehen sollte. Über den Antrag der Braun-Blauen, die "Antifa-Szene" zu beobachten, braucht man gar nicht erst sprechen. Weiterlesen


Einsatzmöglichkeiten der Landesförderung für den Offenen Ganztag

die Fraktion DIE LINKE beantragt, der Rat der Stadt beschließt: Die Verwaltung wird um einen Sachstandsbericht zur Verwendung der Mittel aus dem zusätzlichen Investitionsprogramm des Bundes zum beschleunigten Infrastrukturausbau der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder gebeten. Dazu gehört die Darstellung in welcher Höhe der Stadt Essen Fördergelder aus diesem Topf zur Verfügung stehen, welche konkreten Planungen die Stadt zur Verausgabung dieser Mittel hat, insbesondere um die Qualität... Weiterlesen


Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder ausbauen

Die Linke im Rat der Stadt hat für die kommende Ratssitzung einen Antrag zur Verwendung der Mittel aus dem zusätzlichen Investitionsprogramm des Bundes zum beschleunigten Infrastrukturausbau der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder gestellt. Dazu der Fraktionsvorsitzende Daniel Kerekeš: „Bund und Länder haben vor knapp zwei Monaten ein Investitionsprogramm zum beschleunigten Infrastrukturausbau der Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder auf den Weg gebracht. Ziel dieses Investitionsprogramms... Weiterlesen


Auswirkungen des Coronavirus auf unsere politische Arbeit

Die Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle im Heinz-Renner-Hauses sind seit Corona stark begrenzt. Aktuell ist das Haus geschlossen. Die Treffen finden online statt.

Falls ihr Fragen/Anregungen oder Interesse habt mitzumachen, schreibt uns einfach eine Mail an info@linksfraktion-essen.de oder eine Nachricht bei Facebook.

Schwerpunktthemen