Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ratsfraktion DIE LINKE erstellt Informationsblatt über Hilfsangebote

Hier bekommt ihr das Info-Blatt als .pdf und als Foto auf kurdisch als pdf und als Foto Mittlerweile gibt es ein breites Angebot an Hilfsmöglichkeit für Menschen, die wegen Corona in wirtschaftliche und sonstige Probleme geraten. Die Ratsfraktion DIE LINKE hat allerdings die Erfahrung gemacht, dass viele Menschen gar nicht wissen, dass es Unterstützungsmöglichkeiten wie z.B. Kurzarbeitergeld für Beschäftigte oder Hartz-IV für Selbständige gibt. „Viele Kleinunternehmer und Selbständige haben... Weiterlesen


Informationen und Hilfe in Essen für Betroffene von Corona

Unser Ratsherr Wolfgang Freye nennt in vier Minuten verschiedene Informationen, Ansprechpartner*innen und Hilfen zu Corona in ESSEN für Harz-IV-Beziehende, Beschäftigte, Arbeitgeber und Selbständige. Weiterlesen


Linksfraktion bietet jeden Dienstag von 15 – 17 Uhr Telefonsprechstunde an

Die Ratsfraktion DIE LINKE wird ab sofort jeden Dienstag eine Telefonsprechstunde für die Bürge-rinnen und Bürger der Stadt anbieten. Die Sprechstunde soll wegen der Kontaktbeschränkungen telefonisch in der Zeit von 15 bis 17 Uhr erfolgen und wöchentlich mit einem anderen Ratsmitglied oder einer Bezirksvertretung besetzt sein. Informationen dazu, wer die aktuelle Sprechstunde durchführt und wie man sie erreicht, finden Interessierte außerdem auf den Seiten der Linksfraktion. Weiterlesen


Fahrradstraße Rü: Essen bleibt „Pro Auto“

Die Ratsfraktion DIE LINKE hält den Entschluss des Oberbürgermeisters Thomas Kufen, die Rüttenscheider Straße per Dringlichkeitsentscheidung zur Fahrradstraße umgestalten zu lassen, dabei aber durchgängigem Autoverkehr zuzulassen, für falsch. Mit dem Beschluss würden die Bedingungen für den Fahrradverkehr auf der Rü nicht verbessert, sondern teilweise sogar verschlechtert werden. Zudem würde sich die Stadt so bewusst über die Kritik der Deutschen Umwelthilfe (DUH) hinwegsetzen. „Wenn die... Weiterlesen


Kommunalen Rettungsschirm aufspannen

Die Ratsfraktion DIE LINKE schließt sich, angesichts des neuen Millionenlochs im städtischen Haushalt, der Forderung des Deutschen Städtetages NRW nach einem kommunalen Rettungsschirm an. Die Corona-bedingten Aufwendungen summieren sich für Essen bisher bereits auf über 11 Mio. Euro und das ist erst der Anfang. Die Liquidität der Kommunen und der städtischen Gesellschaften müssen aber gesichert werden, darauf weist der Städtetag zurecht hin. Denn die Kommunen sind systemrelevant für die ... Weiterlesen


DIE LINKE sieht Verkauf der Cranachhöfe kritisch

Die Ratsfraktion DIE LINKE sieht den geplanten Verkauf der Cranachhöfe in Holsterhausen durch die Allbau GmbH kritisch. Denn gute Käufer für die Cranachhöfe gibt es, weil das Projekt in bester Lage in Holsterhausen eine gute Rendite bringt. Diese Rendite sollte der Allbau besser weiter für sich verbuchen, anstatt sein „Tafelsilber“ zu verkaufen. Hinzu kommt, dass die Eigenkapitalquote der Allbau GmbH ohnehin schon sinkt, was durch den Verkauf von Wohnungen im Bestand verstärkt wird. "Die Stadt... Weiterlesen


 Für freien Zutritt in den Grugapark

Die Ratsfraktion DIE LINKE kann die Argumente der Verwaltung für die Schließung des Grugaparks nicht nachvollziehen und setzt sich dafür ein, dass dieser auch in Zeiten der Corona-Krise für den Publikumsverkehr geöffnet bleibt. Das Gleiche gilt für Plätze wie den Haumannplatz, der jetzt auch abgesperrt wurde. „Solange die Regelungen zur Kontaktbeschränkung eingehalten werden, muss es möglich sein, dass die Bürgerinnen und Bürger auch in der Corona-Krise wenigstens das ,Pantoffelgrün’ nutzen... Weiterlesen


TuP: Gutes Ende nach schlechtem Schauspiel

Die Ratsfraktion DIE LINKE begrüßt es, dass Geschäftsführer Berger Bergmann mit seinem Rückzug aus der TuP nun den Weg für einen Neuanfang frei macht. Nach den Protesten der Belegschaft gegen ein „Klima der Verunsicherung, der inneren Kündigung und Angst“, den u.a. seine fortwährenden Verstöße gegen das Betriebsverfassungsgesetz provoziert haben, konnte es keinen anderen Weg geben. „Leider sind diese Probleme bei der TuP jahrelang unter den Teppich gekehrt worden", so die Fraktionsvorsitzende... Weiterlesen


Corona-Pandemie und die soziale Frage: Antworten der Verwaltung

Am Mittwoch findet eine Sitzung des Hauptausschusses als Ersatz für die ausgefallene Ratssitzung statt. Dort wird es eine von uns beantragt Aussprache zur Eindämmung der Corona-Pandemie geben. Unsere Anfrage dazu wurde von der Verwaltung bereits im Vorfeld beantwortet. Mit dieser Anfrage wollen wir den Blick auf die besonders hilfebedürftigen und gefährdeten Menschen richten. Denn die mit der Corona-Pandemie verbundenen Einschränkungen haben sozial sehr unterschiedliche Auswirkungen. So... Weiterlesen


Abbiegezwang RÜ: Heute hü morgen hott

Für die Ratsfraktion DIE LINKE ist es nur folgerichtig, dass die Deutsche Umwelthilfe den Vergleich mit der Stadt zur Vermeidung von Dieselfahrverboten in Frage stellt, sollten die geplanten Abbiegezwänge auf der Rüttenscheider Straße nicht eingeführt werden. Die Stadt hatte die Abbiegezwänge erst selber vorgeschlagen. Oberbürgermeister Thomas Kufen ist aber dann vor dem massiven Druck der Einzelhändler und Gastronomen eingeknickt.  „Der Oberbürgermeister sollte jetzt schleunigst den... Weiterlesen


CORONA-VIRUS

Liebe Leute,

der Kreisvorstand und die Ratsfraktion haben beschlossen, dass aufgrund der Corona-Pandemie das Heinz-Renner-Haus bis auf Weiteres geschlossen bleibt. Sämtliche Veranstaltungen und Sitzungen finden nicht wie gewohnt statt

Unsere Fraktionssitzung findet montags um 18:30 Uhr auf Zoom statt.
Wenn Sie daran teilnehmen möchten, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@linksfraktion-essen.de.

 

Auch die Sozialberatungen finden nicht wie gewohnt statt:

Rechtsanwältin Gabriele Junker wird in anderen Räumlichkeiten ihre Beratung an folgenden Tagen stattfinden lassen:
Mittwoch      14.00 - 16.00 Uhr: Rottstr. 32
Donnerstag   9.00 - 12.00 Uhr:  Katernberger Str. 8
Sie ist erreichbar unter 0201 598 04 31 und info@ra-junker-online.de

Die Beratung von Rechtsanwalt Carsten Dams findet ohne persönlichen Kontakt statt. Alles Wichtige dazu finden Sie auf den Seiten www.hartz4.nrw und http://www.bg45.de/.

 

Passt bitte auf Euch auf und bleibt gesund!

Auf der Seite der Stadt Essen findet Ihr die aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus in Essen

 

Schwerpunktthemen