Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: Sebastian Göbel / pixelio.de

Aktuelles aus dem Rat und der Bezirksvertretung Essen-West – Sie fragen, wir antworten – und hören zu

Donnerstag, 28.2., 19:00 Uhr, „Treffpunkt“ der Essener Kontakte in Frohnhausen

Die Stadtteilgruppe der LINKEN Essen-West lädt mit den Mitgliedern der Ratsfraktion und der Bezirksvertretung am Donnerstag, 28. Februar 2019, ab 19 Uhr zum Bürgerdialog in den Treffpunkt der Kontakt- und Beratungsstelle am Frohnhauser Platz 1 ein.

„Wir laden zum Dialog mit den Ratsmitgliedern und Bezirksvertreterinnen ein. Dabei sollen die Themen des Abends die Bürgerinnen und Bürger selbst bestimmen. Wir wollen wissen, was sie bewegt und wo sie sich Änderungen und eine stärkere Einflussnahme wünschen“, so Heike Kretschmer, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE in der Bezirksvertretung III Essen-West.

„Gleichzeitig wollen wir über aktuelle Entwicklungen im Bezirk informieren. So werden wir über die Ergebnisse der Offenlage des Bebauungsplanes Frankfurter Straße/Sybelstraße/Lüneburger Straße berichten und die Flächen, die auf dem Bürgerforum zur Wohnraumentwicklung im November letzten Jahres durch die Bürgerinnen und Bürger einer Bewertung unterzogen wurden, vorstellen,“ ergänzt Ratsherr Wolfgang Freye von der Fraktion DIE LINKE im Rat der Stadt.

Auch über die Bedarfe zur Weiterentwicklung der Radwege und den Ausbau im Kita- und Schulbereich will DIE LINKE mit den Bürgerinnen und Bürgern in den Austausch kommen.

„Diese Form des Austausches mit den Bürgerinnen und Bürgern wollen wir ausprobieren und regelmäßiger anbieten, wenn sie Zuspruch findet“, so Udo Seibert, Mitglied der Bezirksvertretung Essen-West. „Der Dialog mit den Einwohnerinnen und Einwohnern soll die monatlich stattfindenden Bürgersprechstunden der LINKEN Essen-West am letzten Samstag eines jeden Monats auf dem Frohnhauser Markt ergänzen. Wir sind auf ihre Anregungen gespannt.“