Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: Dirk Kruse /pixelio.de

Alkoholverbot gekippt: LINKE begrüßt Gerichtsurteil

Die Ratsfraktion DIE LINKE begrüßt es, dass das Verwaltungsgericht Düsseldorf das Alkoholverbot in der Duisburger Innenstadt gekippt hat. Auch in Essen hat es seitens Verwaltung und der Geschäftsleute immer wieder Vorstöße für ein Alkoholverbot in der Innenstadt gegeben, die sich vor allen gegen die „Trinkerszene“ gerichtet haben.

„Der öffentliche Raum ist für alle da und Suchtabhängige brauchen vor allem Hilfe und keine Ausgrenzung", so die Fraktionsvorsitzende Gabriele Giesecke. „Wir begrüßen es, dass das Verwaltungsgericht mit seinem Urteil die Argumente gegen willkürliche Einschränkungen im Öffentlichen Raum gestützt hat. Wir gehen davon aus, dass Überlegungen für ein generelles Alkoholverbot in der Essener Innenstadt nun nicht weiterverfolgt werden. Auf die ,Trinkerszene‘ muss mit sozialpolitischen Maßnahmen reagiert werden, nicht mit Verboten.“