Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ersetzungsantrag TOP : 3. Sachstandsbericht zum Masterplan Flughafen Essen/Mülheim

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Stadtplanung nimmt die Sachverhaltsdarstellung zur Kenntnis und empfiehlt dem

Rat der Stadt, die nächsten Schritte zur Erstellung eines Masterplanes durchzuführen und eine Zeitschiene für den frühestmöglichen Ausstieg aus dem Flughafenbetrieb zu entwickeln. Diese Zeitschiene kann einen Stufenplan beinhalten und sollte ggfs. verschiedene Alternativen darstellen.

Der Rat nimmt die Sachverhaltsdarstellung zur Kenntnis und beauftragt die Verwaltung, die nächsten Schritte zur Erstellung eines Masterplanes durchzuführen und eine Zeitschiene für den frühestmöglichen Ausstieg aus dem Flughafenbetrieb zu entwickeln. Diese Zeitschiene kann einen Stufenplan beinhalten und sollte ggfs. verschiedene Alternativen darstellen.

Der Rat nimmt die Sachverhaltsdarstellung zur Kenntnis und beauftragt die Verwaltung,

die nächsten Schritte zur Erstellung eines Masterplanes durchzuführen und eine Zeitschiene für den frühestmöglichen Ausstieg aus dem Flughafenbetrieb zu entwickeln. Diese Zeitschiene kann einen Stufenplan beinhalten und sollte ggfs. verschiedene Alternativen darstellen.

Begründung:

Im Rat der Stadt Essen war es bereits Konsens, den Flugbetrieb am Flughafen Essen/Mülheim vor 2034 einzustellen. Dieses Ziel sollte weiter verfolgt werden. Nach dem Gutachten der renommierten Rechtsanwaltskanzlei Lenz & Johlen wäre ein Ausstieg sogar schon vor 2024 möglich. Gerade für Essen ist eine zügige Entwicklung des Flughafengeländes als Wohn- und Gewerbegebiet wichtig.