Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kostenloses Mittagessen

die Fraktion DIE LINKE stellt zu dem oben genannten Tagesordnungspunkt folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt ein Konzept zu erstellen, wie die Schülerinnen und Schüler, die aktuell am Präsenzunterricht teilnehmen, ein Mittagessen erhalten können, zur Not auch in Form von Lunch-Paketen. Das gilt insbesondere für Schülerinnen und Schüler, die sonst im Rahmen der Leistungen für Bildung und Teilhabe ein kostenloses Mittagessen erhalten.

Begründung:

Durch die schrittweise Öffnung der Schulen nehmen zunehmend mehr Schülerinnen und Schüler wieder am Präsenzunterricht in den Schulen teil. Diese sollten die Möglichkeit erhalten, dort ein Mittagessen bekommen zu können, zur Not zumindest in Form eines Lunch-Paketes. Im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes bekommen sonst rund 25.000 Kinder und Jugendliche normalerweise ein kostenloses Mittagessen in Kitas und Schulen. Aus Sicht der Ratsfraktion DIE LINKE ist es wichtig, dass möglichst viele von ihnen das kostenlose Mittagessen weiter bekommen können.