Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Linksfraktion Essen lädt ein zum Neujahrsempfang

Die LINKE. im Rat der Stadt Essen und der Kreisverband der Essener Linken laden auch in diesem Jahr alle Interessierten zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang am Donnerstag, dem 18. Januar um 18.00 Uhr, im Kulturzentrum Grend, ein. Die Fraktionsvorsitzende Gabriele Giesecke und der Kreissprecher Daniel Kerekes begrüßen die Gäste. Auch die Ratsmitglieder und Bezirksvertreterinnen und –vertreter sowie der Kreisvorstand stehen für Gespräche zur Verfügung.

Armut ist gerade auch im Ruhrgebiet und Essen ein zunehmendes Problem. Dr. Björn Enno Hermanns, Direktor des Caritasverbandes Essen und Sprecher der Wohlfahrtsverbände im Sozialausschuss, leistet passend dazu einen Gastbeitrag mit dem Titel „Armut und Armutsbekämpfung in Essen: Was tun gegen die soziale Ungleichheit zwischen den Stadtteilen?“. Markus Pajonk hält ein Grußwort für die Initiative „Essen packt an“, die sich unter anderem für die Versorgung von Wohnungslosen einsetzt.

Passend zum Thema des Abends ist eine Broschüre der Linken Fraktion im Regionalverband Ruhr erschienen, die an dem Abend vorliegen wird. In der Broschüre „Armutsregion Ruhrgebiet – Tatsachen, Hintergründe und Lösungsmöglichkeiten“ wird die steigende Kluft zwischen Arm und Reich im Ruhrgebiet untersucht und Lösungen aufgezeigt. Dies ist gerade auch in Essen aktuell, weil in Essen die Kluft zwischen Arm und Reich besonders ausgeprägt ist. Hier lebt inzwischen fast jedes dritte Kind in Armut. Die Broschüre wird auf dem Empfang vorliegen.