Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Flucht & Integration


Task Force beim Ausländeramt einführen Einsatzgruppe für niederschwellige Arbeiten einsetzen – Kommunikation verbessern

Dass das Ausländeramt personell nicht in der Lage ist, neue Adressen von Geflüchteten schnell genug an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) weiterzuleiten, ist für die Ratsfraktion DIE LINKE ein Skandal. Denn das kann dazu führen, dass die Anerkennung als Flüchtling gefährdet wird, weil die Betroffenen ihre Anhörungstermine nicht... Weiterlesen


Schrottimmobilien: Nach Abriss die Sozialpolitik Linke stellt Ratsantrag - Land ist auch in der Pflicht bei sozialpolitischer Begleitung

Für die Ratsfraktion DIE LINKE ist das „Modellprojekt Problemimmobilien“, mit der das Land verschiedene Kommunen, darunter auch Essen,  beim Ankauf sog. „Schrottimmobilien“ finanziell unterstützen will, ein Schritt in die richtige Richtung. Demnach will das Land für den Ankauf und Abriss dieser Häuser 95 Prozent der Kosten übernehmen. Das reicht... Weiterlesen


Reserve vorhalten statt Defizit riskieren Stadt muss gute Voraussetzungen für erfolgreiche Integration schaffen

Die Ratsfraktion DIE LINKE teilt die Warnung des Sozialdezernenten Peter Renzel, die sogenannte Flüchtlingskrise frühzeitig für beendet zu erklären und fordert, die freiwerdenden Kapazitäten dazu zu nutzen, bessere Unterbringungsstandards zu schaffen und die Integration der Flüchtlinge voranzutreiben. „Es ist erfreulich, dass die Stadt den... Weiterlesen


Mehr Unterstützung für Geflüchtete in Wohnungen LINKE stellt Anträge für ein Konzept und mehr Sozialarbeiter

Die Ratsfraktion DIE LINKE hält das Hilfskonzept für die Flüchtlingsbetreuung für längst überfällig, das Sozialdezernent Peter Renzel im Dezember vorlegen will. Denn es ist ein Riesenhemmschuh für die Integration, dass die Stadt Essen nicht in der Lage ist, geflüchteten Menschen in Wohnungen eine ausreichende Hilfestellung zu gewährleisten.   „Auf... Weiterlesen


Mehr Unterstützung für Geflüchtete in Wohnungen Konzept für Integrationsbegleitung und mehr Sozialarbeiter

Für die Ratsfraktion DIE LINKE ist es ein Riesenhemmschuh für die Integration, dass die Stadt Essen nicht in der Lage ist, geflüchteten Menschen in Wohnungen eine ausreichende Hilfestellung zu gewährleisten. Sie beantragt deshalb für die nächste Ratssitzung ein Konzept für die Integrationsbegleitung von Geflüchteten in Privatwohnungen.   „Es ist... Weiterlesen