Zum Hauptinhalt springen

Anträge

Heike Kretschmer

TOP: Unterstützung der Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW)

die Fraktion DIE LINKE beantragt zu dem o.g. Tagesordnungspunkt folgenden Antrag:

Der Rat der Stadt Essen beschließt, dass der Beirat KKW, der eine gesamtstädtische Trägerschaft und Abstimmung der innerstädtischen Akteure sicherstellen soll, um zwei Personen des Kreativquartiers City.Nord erweitert wird: eine Person aus dem Kulturbeirat, die langjährige Erfahrung in der Entwicklung der Kunst- und Kulturwirtschaft mit sich bringt, sowie eine Person aus der freien Kulturszene.

 

Begründung:

Seit 2006 hat die Stadt Essen an der Entwicklung des Kreativquartiers City Nord.Essen gearbeitet. Aktuell sind dort verschiedene Akteure eingebunden wie die Atelierhäuser, das Kreativ-Netzwerk oder das Kulturamt der Stadt. Um eine gesamtstädtische Trägerschaft mit „innerstädtischen Akteuren / Projektpartnern sowie Branchen- bzw. Spartenvertretern der Kunst, der Kultur- und Kreativwirtschaft“ zu gewährleisten, ist es dringend geraten, eben diese Akteure des Kreativquartiers City Nord.Essen verstärkt in den zu konstituierenden Beirat einzubeziehen. Der Kulturbeirat sollte mit seiner Erfahrung und Vernetzung in der Stadt daher neben seiner beratenden Funktion als ordentliches Mitglied in den Beirat eingezogen werden. Zudem empfiehlt es sich, den Beirat um eine zusätzliche Person zu erweitern, die direkt der freien Kulturszene entspringt und eine Kompetenz in den zu bearbeitenden Handlungsfeldern besitzt. Durch ihre Tätigkeit würde diese Person eine nachhaltige Schnittstelle zwischen kultureller Innovation und ökonomischer Antriebskraft darstellen. So soll der bereits festgelegte Personenkreis des Beirates KKW nicht nur erweitert werden, sondern auch zur breitestmöglichen Sichtbarmachung der Ganzen Einrichtung beitragen.