Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Anträge


Überdachung von Wegen in Flüchtlingsunterkünften

die Fraktion DIE LINKE beantragt, der Rat der Stadt beschließt:

Die Grundstücksverwaltung Essen GVE wird beauftragt, bei der Errichtung von Flüchtlingsunterkünften mit mobilen Gebäuden, durch überdachte Wege für einen Witterungsschutz zwischen den verschiedenen Bereichen (Wohnen, Sanitär, Küche, Sozialräume, etc.) zu sorgen.

Begründung:

Bei den Unterkünften mit mobilen Gebäuden befinden sich die verschiedenen Bereiche, die sich sonst in einer Wohnung befinden, zum Teil weit auseinander. So sind z.B. die Wege in der geplanten Unterkunft Lahnbeckestraße zwischen 20 m und 110 m lang. Das führt insbesondere im Winter zu vermeidbaren Härten für die Bewohner. Mit einfachen Überdachungen könnten diese wenigstens halbwegs trocken zur Toilette, zum Duschen und zu den Sozialräumen gelangen.

 

Der Antrag wurde in den Sozial- und den Bauauschuss geschoben.