Anfragen

Ausfall von OGS-Betreuungszeiten

Um den Rechtsanspruch auf einen Platz im Offenen Ganztag für jede:n Erstklässler:in ab 2026 und jedes Grundschulkind ab August 2029 in Essen erfüllen zu können, gibt es noch viel zu tun. So lag die Betreuungsquote im Offenen Ganztag im Schuljahr 2022/2023 bei ca. 47 % und unter Berücksichtigung der „Schule von acht bis eins“ bei ca. 58 %. Die Verwaltung gab die Prognose ab, dass diese Zahlen im aktuellen Schuljahr trotz Erweiterungen in etwa stagnieren werden. Verständlicherweise fallen manche OGS-Betreuungszeiten aufgrund von Krankheit oder anderen Gründen aus, wodurch die wirkliche Betreuungsquote noch niedriger ausfällt. Vor diesem Hintergrund bittet die Fraktion Die Linke um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Welche Erkenntnisse liegen der Stadtverwaltung über den Ausfall von OGS-Betreuungszeiten vor?
    Wir bitten um eine Aufstellung über die jeweiligen Schulen, den Umfang und den Gründen des Ausfalls.

     
  2. Wie ist beim Ausfall von OGS-Betreuungszeiten mit den Entgeltgebühren verfahren worden?

Die Antwort auf die Anfrage findet ihr  hier