Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Anfragen


Mitarbeiterbindung

die Stadtverwaltung Essen steht vor großen Herausforderungen bei der Besetzung von Personalstellen, insbesondere auch mit Blick auf die Digitalisierung von Prozessen in der Verwaltung. 

Allerdings sind bis heute die Auswirkungen des 1.000-Stellen-Kürzungsbeschluss auf die Personalsituation der Stadtverwaltung zu spüren. Zusätzlich gehen erfahrene Mitarbeitende in Rente und die Konkurrenz bei der Anwerbung um qualifiziertes Personal im Ruhrgebiet ist groß. Neben Maßnahmen zur Mitarbeiter:innenbindung versucht die Verwaltung in den letzten Jahren u.a. durch die stetige Erhöhung der Zahl von Auszubildenden und Studierenden gegenzusteuern.

Vor diesem Hintergrund stellt die Ratsfraktion DIE LINKE folgende Fragen:

  1. Wie viel Prozent der Auszubildenden und Studierenden nehmen das Angebot der Stadt Essen auf Übernahme nach TvÖD von einem Jahr nach Ausbildungsabschluss an und welche Informationen hat die Stadt darüber, warum das Angebot angenommen oder abgelehnt wird? Welche Schlussfolgerungen ergeben sich daraus, um die Maßnahmen zur Bindung von Mitarbeiter:innen weiter auszubauen?

  2. Welche Informationen hat die Stadt Essen über die Fluktuation von Mitarbeitenden (Gründe, Zahlen etc.) und wie organisiert die Stadt Essen dabei den Wissenstransfer innerhalb der Verwaltung zwischen den neuen, den bestehenden und den ausscheidenden Mitarbeitenden?

Hier findet Ihr die Antwort der Verwaltung.